Let’s Fly

www.ingoandcarolyn.com

Being abandoned by our Big Yellow Truck, out on our own on the streets of Cape Town the decision was made quick, big city adventures aren’t our thing. Get some wheels and get out there we thought,.. and we sure did find the longest lasting adrenalin adventure yet. We followed the Chapmans Peak drive out of town, a spectacular winding road through the cape cliffs and endless ocean view and arrived in Hermanus, a lovely holiday town known for its marine life including whales and great white sharks, where we enjoyed some delicious luxury of a German run B&B.

Best friends forever

We had one final catch up with Grannie In Gansbaai (fresh apple crumble and a coffee mhhh) where we spotted a mother and cub whale frolicking in the bay and got up close and personal with some Dassie’s. In Mossel Bay, we decided to spend a night in an abandoned train on the beach, after deconstruction of the line it had conveniently been converted into a backpackers.

Hermanus cliff walk
Hermanus cliff walk

A bit away from the Coast lies Oudtshoon, which appears to be the world’s capital of Ostrich farming. After getting pretty excited in Nambia seeing a few wild ostriches we were dumfounded to pass farm after farm of Ostriches in their hundreds. So Ingo tasted the local delicacy, we collected our fair share of Ostrich eggs and found out we didn’t fit into the weight category of Ostrich riding… very disappointing. We never knew that a big bird could have so many uses; meat, feather dusters, and boa’s, purses, handbags, eggs equivalent to a dozen chicken eggs, etc and consequently didn’t have much to say for ourselves when we were asked by the locals what exactly do Australian’s do with Emu’s?

P1010710

Whilst in Oudtshoorn we also visit the Cango Caves and got a neat little opportunity to feed a couple of baby giraffes abandoned by their mother’s, just doing our bit you know.

Just helping this little guy out
Just helping this little guy out

Done with the Ostriches we headed back to the coast to another sleepy little holiday town called Wilderness. Here we booked ourselves into a tandem paragliding experience….. aaaand then we decided that this flying business is just too cool and we better learn  how to do it ourselves.

Pumped for our first tandem
Pumped for our first tandem

So we invested the next two weeks into Wilderness, meet some awesome people (and dogs), woke up every morning with a view over the ocean, looking at that windsock, fell in love with the place, began to learn the magic of using a piece of fabric and a bit of wind from Mother Nature to literally fly with the eagles. I must say there is nothing quite like have an eagle flying next to you and watch his do a second take trying to figure out what you’re doing in the air with him.

Someone's a natural
Someone’s a natural

That being said don’t be fooled, it’s not as easy as they make it look and it took a broken nose and some getting well acquainted with the trees before we got the hang of it. But we can proudly announce that we are now qualified Pilots! Big thanks to the team from FlyTime and Dolphin paragliding. If you in the area contact these guys definitely the best along the Garden route!

Let’s Fly!

Take off from kareedouw

Click here for more photo’s


 

Let`s Fly
Verlassen von unserem großen gelben Truck, waren wir in den Straßen von Cape Town auf uns alleine gestellt. Es bedurfte keiner großen Überlegung, Großstadt Abenteuer sind nicht unser Ding. Also schnell einen fahrbaren Untersatz besorgen und raus ins Abenteuer,… und ja über die nächsten Wochen fanden wir das wohl am langanhaltendste Adrenalin Abenteuer bis jetzt. Wir folgten dem Chapmans Peak drive raus aus der Stadt, eine schicke kurvige Straße übers Cape entlang an Klippen und mit endlosen Meerblick. Hermanus ist ein kleines Feriendorf bekannt für seine Wale und den großen weißen Hai, dort genossen wir eine Nacht den Luxus in einem deutsch geführten B&B.

Best friends forever

Ein letztes Mal trafen wir uns mit Grannie in Gansbaai (Tasse Kaffee und frischer Apfel Kuchen mhhh) wo wir einen Baby Wal und seine Mutter in der Bucht bestaunen konnten, und kamen bis auf einen Meter an Dassies heran. In Mossel Bay übernachteten wir in einem stillgelegten perfekt am Strand geparkten schlaff Zug der heut zutage ein Backpackers beherbergt.

Hermanus cliff walk

Ein wenig im Landes innerem liegt Oudsthoon, welches wohl das Hauptquartier für Strauß Farmen sein muss. Nachdem wir uns in Namibia so gefreut hatten mal ein paar dieser Exemplare in der freien Wildbahn gesehen zu haben waren wir ziemlich überrascht hunderte und hunderte auf einmal auf den Feldern zu sehen. Ingo probierte natürlich alles was mit Strauß zu tun hatte, wir deckten uns mit Straußen Eiern ein und fanden raus das wir über das Gewicht Limit sind eines dieser Vögel zu reiten… sehr bedauerlich. Wir hatten ja keine Ahnung wofür dieser große Vogel alles benutzt wird, Fleisch, Feder- Entstauber, Boas, Geldbörsen, Handtaschen, Eier (eins so viel Inhalt wie 12 normale) und so hatten wir auch nicht viel mitzuteilen als sie uns fragten was wir mit unserem Emu in Australien machen??

P1010710

Weil wir in Oudsthoorn waren besuchten wir natürlich auch noch die Cango Caves und hatten die seltene Gelegenheit 2 Baby Giraffen die von ihren Müttern verlassen worden waren die Flasche zu geben… Man tut halt was man kann.

Just helping this little guy out

Fertig mit den Straußen fuhren wir wieder zur Küste zum nächsten Urlaubs Dörfchen namens Wilderness. Hier buchten wir einen Tandem Paragliding Flug… uuund da stellten wir fest das die Sache mit dem fliegen so geil ist das wir besser lernen wie wir selber fliegen.

Pumped for our first tandem

Also verbrachten wir die nächsten zwei Wochen in Wilderness, machten Bekanntschaft mit super Leuten (und Hunden), wachten jeden Morgen mit Blick aufs Meer auf, und fielen in Love mit diesem Ort, begannen zu lernen wie man mit nem Stück Tuch und ein bisschen Wind wirklich mit den Adlern fliegen kann. Das Gefühl neben einem Adler zu fliegen und er guckt dich an und guckt nochmal um zu verarbeiten dass da was Großes neben ihm fliegt ist unbeschreiblich.

Someone's a natural

Leichter gesagt als getan, es ist nicht so einfach wie sie es aussehen lassen, es brauchte ein gebrochene Nase und die Bekanntschaft mit einem Baum bevor wir den dreh raus hatten. Aber jetzt können wir stolz behaupten wir sind qualifizierte Piloten! Großen dank nochmal an das Team von Flytime und Dolphin Paragliding. Wenn ihr in der Gegend seid,.. es sind die besten entlang der Garden Route!

Let`s fly!

Take off from kareedouw

Click here for more photo’s

One thought on “Let’s Fly”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s