Gotta love Peru

Getting ready to leave La Paz we purchased our tickets for Bolivia Hop, a Gringo favourite bus company which has only two routes one through Peru and one through Bolivia and Peru. The good thing is depending on your ticket you can hop on and off, a guide on board speaks English it`s clean, there’s thick blankets to sleep and little tours on the way (Perfect if you don`t want to stay somewhere but you don`t want to miss it either). We have now decided that Carolyn is officially allergic to capital city’s after the stomach problems in Buenos Aires and now the development of a rather unsightly rash in our second capital city La Paz, which the Bolivian doctors attribute to a food allergy. So time to head off. Leaving La Paz way to early in the morning with the hop hop kids along with the funny nasally smooth talking British accented guide who swears he’s born and bred Peruvian (I don`t think we had one serious conversation and we wouldn’t believe all the facts… did you know Bolivia has a lake 400,000km’s deep?)

P1040152

Next stop Copacabana a picturesque tourist town right on the shore of the Famous Titicaca Lake where we took advantage of the 4 hour Bolivia hop tour… Carolyn also discovered that pumpkin soup is not a Copacabana specialty, rather a small cube of pumpkin mashed and mixed in with luke warm water. After lunch meeting down the harbour we all jumped on a boat to the `Isla Del Sol` (Sun Island) which we explored, visit the sun temple (from where some Inka threw a `Road` which landed where these days Cuzco lies. Approx. 12h bus ride further, so much for History)

P1040178

A quick overnight stay in Puno and we’re on the next bus to Arequipa. What a surprise! What a beautiful city one of the few things the Spanish left here. Adventure time Colca Canyon! Now one of the more annoying traits of South American tours we are discovering is the obsession with early starts, 6am is now considered a sleep in after our geysers 4.30am experience, but Colca Canyon was a new low – 3am pick up! So there we were at 6am at the top of the mountain (4800m) being ushered into the freezing cold for a picture stop for some Volcanos, which aren’t even smocking.

P1040238

Colca Canyon is the second deepest canyon in the world (the deepest also in Peru, and it`s obviously not the Grand Canyon). Most people seen the Grand Canyon or pictures of It… Kid`s playground in comparison, and what does any sane person do when presented with a canyon twice as deep as the Grand Canyon – walk down to the bottom and up again, naturally! Down means constant down for 5 hours some 1400m where the Climate changes rapidly to reasonably warm. On our way along Inka Terraces, pre Inka terraces, aqueducts, and tombs in hard to reach places even with modern day techniques.  We were told a lot of the history including Inca medicine and local traditions by our guide Lewis, or as he preferred to be called Orlando. We spent two nights at the bottom of the canyon first in an old `Township` (approx. 10 houses 10 inhabitants and 40 Donkeys). There is NO road down here everything and I mean everything is transported by Donkey, back to the roots and the second Night in `Oasis` an Oasis with Pool, which we and our awesome hiking group highly appreciated. We had a lot of fun, sharing the pain during the hike, telling travel stories, a cervesa around the bond fire or finding out from Doctor Ben that Carolyn`s funny nasty rash (from a Doctor in La Paz identified as allergic reaction) most likely been chicken pox.

P1040361

Well Carolyn survived and from next week on Ingo is allowed to take pictures of her again J. The last day of the hike, 5km uphill 1200m vertical in about 2.5 hours it`s not what you should do before breakfast, but we did. Finishing the trip with some amazing views on the way and hot springs we slept well and early that night.


 

Peru muss man lieben!

Wir machten uns fertig La Paz zu verlassen und kauften Tickets für Boliviar hop, ein Bus Unternehmen für `Gringos` welches nur 2 routen hat eine durch Peru und eine von Boliviar nach Peru. Das gut daran ist das wenn man das richtige Ticket hat kann man auf der Strecke ein und aussteigen wann man will (hop on hop off), ein Guide an Board der English spricht, es ist sauber, man bekommt dicke (saubere) Decken zum schlafen und man kann kleine touren auf dem weg unternehmen (perfekt wenn man an einem Ort nicht unbedingt bleiben möchte aber ihn schon gern gesehen haben will). Jetzt ist es offiziell Carolyn ist allergisch gegen Großstädte nach Magen Problemen in Buenos Aires hatte sie jetzt einen nicht schönen Ausschlag in unserer zweiten Hauptstadt, welchen ein Bolivischer Doktor als allergische Reaktion auf irgendein Lebensmittel einstufte. Wir ließen La Paz hinter uns, viel zu früh am Morgen, hop hop Kids, in den Bus verlautete der lustig nasal, mit einem sehr englischen Accent sprechende Guide, welcher steif und fest behauptete Peruaner zu sein. (Ich glaube wir hatten nicht eine seriöse Konversation und glaubten nicht alle Fakten die er erzählte, wussten Sie Bolivien hat einen See der 400.000km tief ist?)

P1040152

Nächster Stopp Copacabana ein wirklich schönes Touristen Städtchen am Ufer vom bekannten Titicacasee, wo wir guten nutzen der 4 Stündigen Boliviar hop tour machten… Carolyn entdeckte das Kürbissuppe nicht zu den Spezialitäten von Copacabana gehörte, ein püriertes Stückchen Kürbis mit lau warmen Wasser aufgeschüttet. Nach dem Mittagessen trafen wir uns am Hafen und tuckerten mit dem Boat zur Isla Del Sol` (Sonnen Insel) welche wir erkundeten und guckten uns den Sonnen Tempel an (von dem irgendein Inka eine `Straße` geschmissen hat die da gelandet ist wo heute Cuzco ist, ca 12 Stunden Busfahrt weit weg, soweit die Geschichte. Ja ne is klar )

P1040178

Eine schnelle Übernachtung in Puno und mit dem nächsten Bus nach Arequipa. Was eine Überraschung! Welch eine schöne Stadt, eine der wenigen Dinge die Spanier hier ließen. Abenteuer Zeit, Colca Canyon! Wir stellten fest Süd Amerikanische Touren haben Unmenschliche Start Zeiten, nach unserer Geysir tour um 4:30 ist 6 Uhr quasi ausschlafen, aber Colca Canyon war ein neuer Rekord 3 Uhr morgens wurden wir abgeholt! Um 6 Uhr befanden wir uns bereits oben auf einem Berg (4800m) raus aus dem mini Bus, sau kalt, Foto Stopp für ein paar Vulkane die nicht mal dampfen.

P1040238

Colca Canyon der zweit tiefst Canyon der Welt (der tiefste ist auch in Peru und damit ist auch klar es ist nicht der Grand Canyon). Die Meisten haben den Grand Canyon oder Bilder von ihm  gesehen… Kinder Spielplatz im Vergleich. Also was ist das verlangen bei solch einem Anblick? Richtig, runter und wieder rauf laufen! Runter heißt konstant runter für 5 Stunden ca. 1400 höhen Meter, das Klima ändert sich relative schnell zu warm. Auf unserem Weg entlang Inka Terrassen und Terrassen von vor der Inka Zeit, Bewässerung Kanälen sowohl als auch sichteten wir Grab Städten der Inka die auch mit heutigen mitteln nur schwer erreichbar sind, erfuhren wir eine Menge über die Geschichte, Inka Medizin und Traditionen in der Region von unserem Guide Lewis der lieber Orlando genannt werden will. Wir verbrachten 2 Nächte unten im Canyon. Die erste in einem alten Dorf ca. 10 Hauser 15 Einwohner und 40 Esel. Hier gibt es keine Straße, alles und zwar ALLES kommt mit Eseln hier her und zwar den gleichen weg den wir gelaufen sind. Zurück zu den Wurzeln und das gleiche gilt für `Oasis`. Eine Oase mit Pool, Welche wir und unser super Reisegruppe sehr zu schätzen wussten. Wir hatten eine Menge Spaß, litten zusammen beim Wandern, erzählten uns reise Geschichten, tranken ein Getränk am Lagerfeuer oder fanden von Doktor Ben heraus das Carolyns juckender Ausschlag (von einem Doktor in La Paz als `allergische Reaktion` identifiziert wurde) wohl wahrscheinlich eher die Windpocken waren.

P1040361

Carolyn überlebte und ab nächster Woche darf Ingo auch wieder Fotos von Ihr machen J. Der letzte Tag des Heikes, 5km Berg rauf 1200m höher in ungefähr 2,5 Stunden nichts was du vor dem Frühstück machen solltest, aber wir machten es. Zum Abschluss wurden wir nochmal mit super Aussichten und einem Bad in heißen Quellen belohnt und schliefen gut und früh an diesem Abend.

 


 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s